Tipp Der Redaktion

Innovatives Gap House in Seoul spart Platz mit Gemeinschaftswohnbereichen

Architektur Um Seouls Bevölkerungsdichte und das Fehlen von Gemeinschaftsräumen anzugehen, entwarf das lokale Studio Archiowoy WXY eine Wohnanlage, in der Einwohner mehr wie Mitbewohner als Bewohner agieren. Das Gap House wurde als vier Gebäude mit kleinen Öffnungen und schmalen Terrassen konzipiert, die die Interaktion fördern und für optimale Sonneneinstrahlung und natürliche Belüftung sorgen.